Lösungsorientierte Gutachten

Lösungsorientierte Gutachten
…um das Kindeswohl zu sichern

Adressaten

In strittigen Fragen zur Ausübung der elterlichen Sorge bieten wir

  • Familiengerichten
  • Jugendämtern
  • Eltern
  • Pflegeeltern

Lösungsorientierte Gutachten zur Entscheidungsfindung.

Gutachterliche Haltung

Wenn Familienfragen zu gerichtlichen Fragen werden, ist die Situation zumeist eskaliert. Konflikte sind verhärtet, eine Verständigung der Erziehungsberechtigten scheint aussichtslos. Hier erachten wir es als unsere Aufgabe, unparteilich und sachverständig Orientierungshilfe zu leisten, die dem Kindeswohl dient.

Unserer Auffassung nach führt der Lösungsweg über die Ressourcen des gesamten Familiensystems. Die Mittel und Kompetenzen aller Familienmitglieder zu betrachten, eröffnet die Chance auf eine bestmögliche- einvernehmliche und nachhaltige -Lösung.

Als Gutachter bearbeiten wir gerichtliche Fragestellungen aus einem systemischen und lösungsorientierten Blickwinkel. Um die juristische Entscheidungsfindung zu unterstützen, zeichnen wir eine sachverständige, vielschichtige Nahaufnahme der Familiensituation. So erarbeiten wir fundierte Aussagen über das Kindeswohl und zielführende Empfehlungen.

Rechtsgrundlagen

  • § 15FGG,
  • §402 ff ZPO
  • §§ 1632 Abs. 4, 1666, 1666a, 1671, 1672, 1682, 1696 BGB

Kosten

Nach den Vorschriften des Justizvergütungs- und entschädigungsgesetzes GVEG, Honorargruppe M3) zzgl. MwSt. und nachgewiesener Auslagen

Angebot

Wir arbeiten systemisch, ziel- und lösungsorientiert.

  • Die zeitnahe Begutachtung innerhalb von 3- 4 Monaten kann weiteren Eskalationen entgegen wirken.
  • Die Begutachtung in Co-Arbeit sichert Allparteilichkeit und damit größtmögliche Akzeptanz.
  • Mit den Sichtweisen der Gesamtfamilie und des Helfersystems erfassen wir ein mehrdimensionales Bild der Gesamtsituation des Kindes.
  • Wir nutzen die Erprobung erster Lösungsansätze zur Hypothesenbildung über mögliche positive Entwicklungen.
  • Unsere systemisch-lösungsorientierten Fragestellungen klären die Bereitschaft der Erziehungspartnerinnen zur Verantwortungsübernahme.
  • Unsere (Kurz-)Gutachten stellen die wesentlichen Erkenntnisse prägnant zusammen.

Ziele

Gemäß Fragestellung des Gutachtens erarbeiten wir wissenschaftlich fundierte Expertisen:

  • Analyse der Ressourcen
  • Analyse der Gefährdungen
  • Entwicklung erfolgversprechender Hilfen
  • Erarbeitung tragfähiger Elternvereinbarungen
  • Anschlussfähigkeit möglicher Lösungen

Die Auftraggeber erhalten für ihre Entscheidungsfindung in Fragen der

  • Ausübung des Sorgerechts
  • Gestaltung des Umgangs
  • Sicherung des Kindeswohls
  • Klärung der Erziehungsfähigkeit

pragmatische und umsetzbare Empfehlungen.